Publikationen der Gitte Bohr

Publikationen

Ein Ziel von Gitte Bohr ist es, ihre Aktivitäten in Publikationen festzuhalten. Bisher wurden zwei realisiert:

º À propos Das Stellengesuch, erste Ausgabe, 1914/2015
º Oberfläche und Oberflächlichkeit

Bitte via Email (gittebohr (a) gmx.de) oder Facebook bestellen!


À propos Das Stellengesuch, erste Ausgabe, 1914/2015

À propos Das Stellengesuch, erste Ausgabe, 1914/2015 von Laura von Niederhäusern und Eva May, herausgegeben von Les Éditions d´Uqbar, Genf, und Gitte Bohr.

Die Künstler-Edition besteht aus ein Essay Wie träumend arbeiten über Robert Walser und Arbeit, Genuss und Subjektivierung zwischen Heteronomie und Selbstbestimmung von Eva May (auf Deutsch und Franzözisch), sowie ein Poster von Laura von Niederhäusern nach dem Text Das Stellengesuch von Walser aus 1914.

Robert Walser schrieb Das Stellengesuch im Jahr 1914. Hundertundein Jahr später nimmt die erste Ausgabe von À propos diesen außergewöhnlichen Bewerbungsbrief wieder auf. Mit dem Stilmittel der Ironie, it paradoxaler Verwendung von Adjektiven oder anhand von Figuren wie dem Taugenichts, bringt Walser die inneren Widersprüche des Angestelltsein hervor. Es handelt sich um eine Strategie der Synchronie, der Verflechtung, der Gegensätzlichkeit: Selbstbestimmung in fremdbestimmten Strukturen; Aufrichtigkeit im Kern der Ironie; eine unzeitgemäße Form als Kritik der zeitgenössischen Tendenz zur Ökonomisierung des Lebens.

Layout: Laura von Niederhäusern
Gedruckt auf der Heidelberger in Noir sur Noir, Genf
Preis: 15 Euro für die Edition mit Poster
9 Euro für das Poster allein
Preise sind ggf. zzgl. Porto!

 

Poster aus der Künstlerpublikation "À propos". Gestaltet von Laura von Niederhäusern

Poster aus der Künstlerpublikation
"À propos". Gestaltet von Laura
von Niederhäusern

"À propos"

"À propos"

Das Video-Clip zeigt das Drucken des Posters


Oberfläche und Oberflächlichkeit

Die Publikation wurde in Oktober 2015 herausgegeben und präesentiert textuelle und visuelle Beiträge auf Englisch oder Deutsch von: Kenneth A. Balfelt (DK), Diego Castro (DE), Fred Dewey (US), Ingo Gerken (DE), Eva May (DK), Erich Pick (DE), Ivana Sidzimovska (MK), Megan Steinman (US).

Die Publikation Oberfläche und Oberflächlichkeit ist das materielle Resultat einer Reihe von Vorträgen und Diskussionen, die von Gitte Bohr – Club für Kunst und politisches Denken zwischen 2012 und 2015 organisiert wurde. Sie erscheint in Heftform und beinhaltet Beiträge aller Beteiligten. Der thematische Schwerpunkt der Reihe lag auf der Analyse der Beziehung zwischen Oberflächengestaltung und Oberflächlichkeit in unserer gegenwärtigen Gesellschaft. Für die Veranstaltungen hatte Gitte Bohr sich viele liebe Gäste geladen; Künstler, Kuratoren, Theoretiker, Aktivisten. Ihnen hörten wir angeregt zu und diskutierten heiter bis hitzig mit Ihnen und dem illustren Publikum.

Im Fokus von Oberfläche und Oberflächlichkeit stehen jene Oberflächen, mit denen wir im täglichen Gebrauch interagieren. Dies betrifft die also mannigfaltigen Gestaltungen des öffentlichen und privaten Raums, der Objekte und gar der menschlichen Silhouette. Benutzeroberflächen, optimierende Eingriffe in das Erscheinungsbild des menschlichen Körpers, das Design von Gebrauchsgegenständen, von Kunstwerken, von Kultur und Natur. Fast nie ist die Erscheinung kontingent, fast immer folgt sie dieser oder jener Weltanschauung. Glätte und das Paradox von Undurchlässigkeit bei gleichzeitiger Transparenz als Leitmotive der Oberflächengestaltung finden unheimliche Entsprechung in den Umgangsformen unserer heutigen Gesellschaft. Das neoliberale Projekt erfand tiefgreifende Veränderungen in der sozialen Struktur. Die Verwischung der Grenzen zwischen Privatheit und Arbeit ist eine dieser Oberflächenbehandlungen, mit der sich ein neues Arbeitsethos auf jeder Oberfläche spiegeln soll. Die Dispositive individualistischer Selbstregulierung sind dabei die Träger der ihr zugrunde liegenden Ideologie: Das Design bestimmt das Bewusstsein.

Mehr über das Projekt lesen

Umfang: 52 Seiten
Preis: 5 Euro (ggf. zzgl. Porto)

Publikation Oberfläche und Oberflächlichkeit

Publikation Oberfläche und
Oberflächlichkeit

Publikation Oberfläche und Oberflächlichkeit

Publikation Oberfläche und Oberflächlichkeit